Aufrufe
vor 4 Wochen

Teplast Hauptkatalog

  • Text
  • Typische
  • Einsatzbereiche
  • Festigkeit
  • Anwendungen
  • Natur
  • Haupteigenschaften
  • Eigenschaften
  • Chemische
  • Ptfe
  • Trocken

28 | 29 Konstruieren mit

28 | 29 Konstruieren mit technischen Kunststoffen Berechnung der Volumenänderung Δ V = V * ß* (υ 2 - υ 1 ) [mm 3 ] [zu erwartende Volumenänderung] mit V = Ausgangsvolumen in mm³ ß = 3 * α = werkstoffspezifischer Volumenausdehnungskoeffizient α = werkstoffspezifischer längenausdehnungskoeffizient υ 1 = Einbautemperatur in °C (Normtemperatur = 20° C) υ 2 = Betriebstemperatur in °C lineare thermische längenausdehnungskoeffizienten der wichtigsten technischen Kunststoffe Werkstoffbezeichnung DIN-Kurzzeichen linearer thermischer Längenausdehnungskoeffizient α 10 -5 /°C Polyamidimid PAI 3 Polybenzimidazol PBI 2,5 Polyamid 6 PA 6 9 Polyamid 6 + 30% Glasfaser PA 6 GF30 3 Polyamid 6.6 PA 66 10 Polyamid 6G / ÖL PA 6 G 7 Polyamid 11 PA 11 15 Polyamid 12 PA 12 12 Polyacetal POM C 10 Polyethylenterephtalat PETP 7 Polyethylenterephtalat + Gleitzusatz PETP GL 8 UHMW – PE, HMW – PE PE 18 Polypropylen PP 18 Polyvinylchlorid hart PVC hart 8 PTFE / Teflon PTFE 19 PTFE + 25 % Glas PTFE / Glas 13 PTFE + 25% Kohle PTFE / Kohle 11 PTFE + 40% Bronze PTFE / Bronze 10 Polyetheretherketon PEEK 4 Polyetheretherketon modifiziert PEEK mod. 3 Polysulfon PSU 6 Polyetherimiod PEI 6 Polycarbonat PC 6 Hartgewebe 2082/DIN 7735 HGW 3,5 Stahl (zum Vergleich) ST 1,2

Konstruieren mit technischen Kunststoffen Kunststoffgerechte Maßtoleranzen für spangebende Bearbeitung allgemeintoleranzen Die Allgemeintoleranzen für Freimaße können nach der DIN ISO 2768 T1, Toleranzklasse „mittel“ gewählt werden. Diese sind wie folgt festgelegt: Grenzabmaße in mm für längenmaße (DIN ISO 2768 T1) Nennmaßbereich in mm Toleranzklasse 0,5 bis 3 über 3 bis 6 über 6 bis 30 über 30 bis 120 über 120 bis 400 über 400 bis 1000 über 1000 bis 2000 über 2000 bis 4000 m (mittel) ± 0,1 ± 0,1 ± 0,2 ± 0,3 ± 0,5 ± 0,8 ± 1,2 ± 2,0 In Sonderfällen ist auch Toleranzklasse „f“ möglich. Wir bitten zuvor um Rücksprache. Grenzabmaße in mm für rundungshalbmesser und Fasenhöhen (DIN ISO 2768 T1) Nennmaßbereich in mm Toleranzklasse 0,5 bis 3 über 3 bis 6 über 6 f (klein), m (mittel) + 0,2 + 0,5 + 1,0 Grenzabmaße in Grad und Minuten für Winkelmaße (DIN ISO 2768 T1) Nennmaßbereich in mm Toleranzklasse bis 10 über 10 bis 50 über 50 bis 120 über 120 bis 400 über 400 f (klein), m (mittel) ± 1° ± 30‘ ± 20‘ ± 10‘ ± 5‘ Form und lage Die Allgemeintoleranzen für Freimaße können nach der DIN ISO 2768 T2, Toleranzklasse „K“ gewählt werden. Diese sind wie folgt festgelegt: Allgemeintoleranzen für Geradheit und ebenheit (DIN ISO 2768 T2) Nennmaßbereich in mm Toleranzklasse bis 10 über 30 bis 100 über 1200 bis 300 über 300 bis 1000 über 1000 bis 3000 K 0,05 0,1 0,2 0,6 0,8 Allgemeintoleranzen für rechtwinkeligkeit (DIN ISO 2768 T2) Nennmaßbereich in mm Toleranzklasse bis 100 über 100 bis 300 über 300 bis 1000 K 0,6 Allgemeintoleranzen für symmetrie (DIN ISO 2768 T2) Nennmaßbereich in mm Toleranzklasse bis 100 0,6 In Sonderfällen ist die Wahl der Toleranzklasse „H“ möglich. Wir bitten zuvor um Rücksprache. 0,8 1,0