Aufrufe
vor 1 Monat

STROM AUFWÄRTS Winter 2019

Begriffsdefinition: Wenn

Begriffsdefinition: Wenn die an einer Verhandlung beteiligten Parteien ein Ergebnis vereinbaren, durch das sie mehr Nutzen erzielen, als wenn sie keine Übereinkunft getroffen hätten, spricht man von einer „Win-Win-Situation“. Okay. Die Definition hört sich erst einmal ziemlich kompliziert an. Eine „Win-Win-Situation" ist aber in Wirklichkeit eine sehr interessante Angelegenheit, die wir selbst erlebt haben. Und eigentlich könnte man auch in 3 Worten zusammenfassen: NATALIE WAR HIER. 26 I

Aber immer schön der Reihe nach: Die an der Verhandlung beteiligen Parteien sind erst einmal das Unternehmen Parador. Eine sehr gute Basis, denn Parador macht mit seinen Bodenbelägen aus jedem Zuhause das schönste Zuhause der Welt. Dem können wir nur zustimmen, weil wir aus Erfahrung sprechen. Das Unternehmen Parador ist seit 25 Jahren treuer Kunde vom MEDIAHAUS. Wir sind übrigens die zweite Partei in der Verhandlung. Und an dieser Stelle kommt Natalie ins Spiel. Natalie Mludek ist Auszubildende für Marketingkommunikation bei Parador. Und die Übereinkunft war, dass sie ein Praktikum bei uns im MEDIAHAUS absolviert. 1 2 3 Gesagt, getan. Im September war Natalie für zwei intensive Wochen als Praktikantin am Fleehook 28 in Ahaus. Und das finden wir richtig gut. Wo wir schon beim ersten ‚Win‘ wären. Denn Natalie wird womöglich eine zukünftige Ansprechpartnerin auf Kundenseite sein. Ein riesengroßer Vorteil also für das MEDIAHAUS, wenn sie unsere Arbeitsweise und unsere Prozessabläufe direkt vor Ort kennenlernt. Auf der anderen Seite ein klares ‚Win‘ für Parador. Durch das im Praktikum erworbene Wissen erhöht Parador die fachliche Kompetenz seiner Mitarbeiterin. Eine nachhaltig gewinnbringende Maßnahme. Natalie hat sich übrigens, nach eigenem Bekunden, sehr wohl gefühlt als Praktikantin im MEDIAHAUS. „Ich habe einen guten Einblick in die Prozesse der Zusammenarbeit bekommen“, sagt sie, „und das Hineinschnuppern in Photoshop und Co. hat mir auch viel Spaß gemacht. Ein interdisziplinäres Praktikum sozusagen.“ Klar, Natalie ist natürlich die dritte Partei, die einen Nutzen erzielt hat. Dann haben wir eine Win-Win-Win Situation. Noch besser. Mehr Effizienz geht nicht. I 27